Lebensmittelzusatzstoffe („E“)

Maurice 20. Januar 2013 0
Lebensmittelzusatzstoffe („E“)

Lebensmittelzusatzstoffe finden sich in so gut wie allen Verzehr-Produkten. Sie dienen zum Beispiel für die Farbe, zur Erzielung bestimmter Effekte, der Regulierung bestimmter Werte oder der längeren Haltbarkeit. Oft wissen wir wir gar nicht, was sich hinter „E331“ verbirgt – das könnt ihr nun hier nachschlagen.
Natürlich gibt es für jeden Zusatzstoff einen festgelegten Höchstwert, der hier allerdings nicht von Bedeutung sein wird. Ganz ausser Acht gelassen wurden hierbei auch die Lebensmittelzusatzstoffe, die nur für „feste“ Lebensmittel gedacht sind.

Schnellsuche: strg + f –> eingeben

Antioxidianten

Sollen dem Qualitätsverlust bei Sauerstoffzufuhr oder Zufuhr anderer oxidierenden Stoffe vorbeugen.

  • E 220 – Schwefeldioxid
    E 221 – Natriumsulfit
    E 222 – Natriumhydrogensulfit
    E 223 – Natriumdisulfit
    E 224 – Kaliumdisulfit
    E 226 – Calciumsulfit
    E 227 – Calciumhydrogensulfit
    E 228 – Kaliumhydrogensulfit
    E 300 – Ascorbinsäure
    E 301 – Natrium-L-Ascorbat
    E 302 – Calium-L-Ascorbat
    E 304 – Ascorbinsäureester
    E 306 – Tocopherol
    E 307 – Alpha-Tocopherol
    E 308 – Gamma-Tocopherol
    E 309 – Delta-Tocopherol
    E 310 – Propylgallat
    E 311 – Octylgallat
    E 312 – Dodecylgallat
    E 315 – Isoascorbinsäure
    E 316 – Natriumisoascorbat
    E 319 – tert.-Butylhydrochinon (TBHQ)
    E 320 – Butylhydroxianisol
    E 321 – Butylhydroxitoluol
    E 322 – Lecithin
    E 330 – Citronensäure
    E 512 – Zinn-II-Chlorid

Emulgatoren

Tragen zum Aufbau und Erhalt der Struktur eines Fertigproduktes bei.

  • E 322 – Lecithin
    E 405 – Propylenglycolalginat
    E 426 – Sojabohnen-Polyose
    E 432 – Polysorbat 20
    E 433 – Polysorbat 80
    E 434 – Polysorbat 40
    E 435 – Polysorbat 60
    E 436 – Polysorbat 65
    E 442 – Ammoniumphosphatide
    E 463 – Hydroypropylcellulose
    E 464 – Hydroxypropylmethylcellulose
    E 470 a – Salze der Speisefettsäuren
    E 471 – Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren
    E 472 a – Essigsäureester von Mono- und Diglyceriden von Fettsäuren
    E 472 b – Milchsäureester von Mono- und Diglyceriden von Fettsäuren
    E 472 c – Citronensäureester von Mono- und Diglyceriden von Fettsäuren
    E 472 d – Weinsäureester von Mono- und Diglyceriden von Fettsäuren
    E 472 e – Diacetylweinsäureester von Mono- und Diglyceriden von Fettsäuren
    E 472 f – Essig-Weinsäureester von Mono- und Diglyceriden von Fettsäuren
    E 473 – Zuckerester von Speisefettsäuren
    E 474 – Zuckerglyceride
    E 475 – Polyglycerinester von Speisefettsäuren
    E 476 – Polyglycerin-Polyricinoleat
    E 477 – Propylenglycolester von Speisefettsäuren
    E 479 b – Thermoxidiertes Sojaöl verestert mit Mono- und Diglyceriden
    E 481 – Natriumstearoyl-2-lactylat
    E 482 – Calciumstearoyl-2-lactylat
    E 483 – Stearyltartrat
    E 491 – Sorbitanmonostearat
    E 492 – Sorbitantristearat
    E 493 – Sorbitanmonolaurat
    E 494 – Sorbitanmonooleat
    E 495 – Sorbitanmonopalmitat
    E 1440 – Hydroxypropylstärke
    E 1442 – Hydroxypropyldistärkephosphat
    E 1450 – Stärkenatriumoctenylsuccinat

Farbstoffe

Sorgt für die Farbe in Lebensmitteln.

  • E 100 – Kurkumin
    E 101 – Riboflavin
    E 102 – Tartrazin
    E 104 – Chinolingelb
    E 110 – Gelborange S
    E 120 – Echtes Karmin
    E 122 – Azorubin
    E 123 – Amaranth
    E 124 – Cochenillerot A
    E 127 – Erythrosin
    E 129 – Allurarot AC
    E 131 – Patentblau V
    E 132 – Indigotin
    E 133 – Brillantblau FCF
    E 140 – Chlorophylle
    E 141 – Kupferkomplexe der Chlorophylle
    E 142 – Grün S
    E 150 a – Zuckerkulör
    E 150 b – Sulfitlaugen-Zuckerkulör
    E 150 c – Ammoniak-Zuckerkulör
    E 150 d – Ammoniumsulfit-Zuckerkulör
    E 151 – Brillantschwarz FCF
    E 153 – Pflanzenkohle
    E 154 – Braun FK
    E 155 – Braun HT
    E 160 a – Carotin
    E 160 b – Annatto
    E 160 c – Capsanthin
    E 160 d – Lycopin
    E 160 e – Beta-apo-8-Carotinal (C30)
    E 160 f – Beta-apo-8’-Carotinsäure-Ethylester (C30)
    E 161 b – Lutein
    E 161 g – Canthaxanthin
    E 162 – Betanin
    E 163 – Anthocyane
    E 170 – Calciumcarbonat
    E 171 – Titandioxid
    E 172 – Eisenoxide
    E 173 – Aluminium
    E 174 – Silber
    E 175 – Gold
    E 180 – Litholrubin BK

Geschmacksverstärker

Sollen den Geschmack von Lebensmittel stärken.

  • E 363 – Bernsteinsäure
    E 508 – Kaliumchlorid
    E 509 – Calciumchlorid
    E 511 – Magnesiumchlorid
    E 620 – Glutaminsäure
    E 621 – Mononatriumglutamat
    E 622 – Monokaliumglutamat
    E 623 – Calciumdiglutamat
    E 624 – Monoammoniumglutamat
    E 625 – Magnesiumdiglutamat
    E 626 – Guanylsäure
    E 627 – Dinatriumguanylat
    E 628 – Dikaliumguanylat
    E 629 – Calciumguanylat
    E 630 – Inosinsäure
    E 631 – Dinatriuminosinat
    E 632 – Dikaliuminosinat
    E 633 – Calciuminosinat
    E 634 – Calcium-5’-ribonucleotid
    E 635 – Dinatrium-5’-ribonucleotid
    E 640 – Glycin
    E 650 – Zinkacetat
    E 950 – Acesulfam-K
    E 951 – Aspartam
    E 957 – Thaumatin
    E 959 – Neohesperidin DC
    E 962 – Aspartam-Acesulfamsalz
    E 968 – Erythrit

Komplexbildner

Sollen Metall-Ionen abfangen.

  • E 330 – Citronensäure
    E 334 – Weinsäure
    E 338 – Phosphorsäure
    E 452 – Polyphosphate
    E 459 – Beta-Cyclodextrin (in Getränkepulvern)

allg. Konservierungsstoffe

Sollen den Verderb durch Pilze, Bakterien etc verhindern.

  • E 200 – Sorbinsäure
    E 202 – Kaliumsorbat
    E 203 – Calciumsorbat
    E 210 – Benzoesäure
    E 211 – Natriumbenzoat
    E 212 – Kaliumbenzoat
    E 213 – Calciumbenzoat
    E 214 – PHB-Ester
    E 215 – PHB-Ethylester Natriumsalz
    E 218 – PHB-Methylester
    E 219 – PHB-Methylester Natriumsalz
    E 220 – Schwefeldioxid
    E 221 – Natriumsulfit
    E 222 – Natriumhydrogensulfit
    E 223 – Natriumdisulfit
    E 224 – Kaliumdisulfit
    E 226 – Calciumsulfit
    E 227 – Calciumhydrogensulfit
    E 228 – Kaliumhydrogensulfit
    E 231 – Orthophenylphenol
    E 232 – Natriumorthophenylphenolat
    E 234 – Nisin
    E 235 – Natamycin
    E 239 – Hexamethylentetramin
    E 242 – Dimethyldicarbonat
    E 249 – Kaliumnitrit
    E 250 – Natriumnitrit
    E 251 – Natriumnitrat
    E 252 – Kaliumnitrat
    E 260 – Essigsäure
    E 261 – Kaliumacetat
    E 262 – Natriumacetat
    E 263 – Calciumacetat
    E 270 – Milchsäure
    E 280 – Propionsäure
    E 281 – Natriumpropionat
    E 282 – Calciumpropionat
    E 283 – Kaliumpropionat
    E 284 – Borsäure
    E 285 – Borax
    E 1105 – Lysozym

modifizierte Stärke

Hat Vorteile gegenüber natürlicher Stärke (zB Hitze- und Säurestabilität).

  • E 1404 – Oxidierte Stärke
    E 1410 – Monostärkephosphat
    E 1412 – Distärkephosphat“
    E 1413 – Phosphatiertes Distärkephosphat
    E 1414 – Acetyliertes Distärkephosphat
    E 1420 – Acetylierte Stärke
    E 1422 – Acetyliertes Distärkeadipat
    E 1440 – Hydroxypropylstärke
    E 1442 – Hydroxypropyldistärkephosphat
    E 1450 – Stärkenatriumoctenylsuccinat
    E 1451 – Acetylierte oxidierte Stärke

Packgase

Sollen den Sauerstoff, der den Verderb vorantreiben würde, aus der Packung „verdrängen“.

  • E 290 – Kohlendioxid
    E 938 – Argon
    E 939 – Helium
    E 941 – Stickstoff
    E 948 – Sauerstoff
    E 949 – Wasserstoff

Säuerungsmittel

Sollen ein Produkt saurer machen.

  • E 260 – Essigsäure
    E 270 – Milchsäure
    E 290 – Kohlendioxid
    E 296 – Apfelsäure
    E 297 – Fumarsäure
    E 330 – Citronensäure
    E 331 – Natriumcitrat
    E 332 – Kaliumcitrat
    E 333 – Calciumcitrat
    E 334 – Weinsäure
    E 335 – Natriumtartrat
    E 336 – Kaliumtartrat
    E 337 – Natrium-Kaliumtartrat
    E 338 – Phosphorsäure
    E 353 – Metaweinsäure
    E 354 – Calciumtartrat
    E 355 – Adipinsäure
    E 363 – Bernsteinsäure
    E 380 – Triammoniumcitrat
    E 513 – Schwefelsäure
    E 574 – Gluconsäure
    E 575 – Glucono-delta-Lacton

Säureregulatoren

Sollen den pH-Wert eines Produktes konstant halten.

  • E 170 – Calciumcarbonat
    E 261 – Kaliumacetat
    E 262 – Natriumacetat
    E 263 – Calciumacetat
    E 325 – Natriumlactat
    E 326 – Kaliumlactat
    E 327 – Calciumlactat
    E 330 – Citronensäure
    E 331 – Natriumcitrat
    E 332 – Kaliumcitrat
    E 333 – Calciumcitrat
    E 334 – Weinsäure
    E 335 – Natriumtartrat
    E 336 – Kaliumtartrat
    E 337 – Natrium-Kaliumtartrat
    E 338 – Phosphorsäure
    E 339 – Natriumphosphat
    E 340 – Kaliumphosphat
    E 341 – Calciumphosphat
    E 343 – Magnesiumphosphat
    E 350 – Natriummalat
    E 351 – Kaliummalat
    E 352 – Calciummalat
    E 354 – Calciumtartrat
    E 355 – Adipinsäure
    E 356 – Natriumadipat
    E 357 – Kaliumadipat
    E 380 – Triammoniumcitrat
    E 450 – Diphosphate
    E 451 – Triphosphate
    E 500 – Natriumcarbonate
    E 501 – Kaliumcarbonate
    E 503 – Ammoniumcarbonate
    E 504 – Magnesiumcarbonate
    E 507 – Salzsäure
    E 511 – Magnesiumchlorid
    E 514 – Natriumsulfate
    E 515 – Kaliumsulfate
    E 516 – Calciumsulfate
    E 524 – Natriumhydroxid
    E 525 – Kaliumhydroxid
    E 526 – Calciumhydroxid
    E 527 – Ammoniumhydroxid
    E 528 – Magnesiumhydroxid
    E 529 – Calciumoxid
    E 530 – Magnesiumoxid
    E 576 – Natriumgluconat
    E 577 – Kaliumgluconat
    E 578 – Calciumgluconat

Stabilisatoren

Sollen das hergestellte Produkte in seiner Beschaffenheit erhalten.

  • E 300 – Ascorbinsäure
    E 301 – Natrium-L-Ascorbat
    E 302 – Calium-L-Ascorbat
    E 304 – Ascorbinsäureester
    E 315 – Isoascorbinsäure
    E 316 – Natriumisoascorbat
    E 322 – Lecithin
    E 405 – Propylenglycolalginat
    E 410 – Johannisbrotkernmehl
    E 414 – Gummi arabicum
    E 416 – Karaya
    E 426 – Sojabohnen-Polyose
    E 432 – Polysorbat 20
    E 433 – Polysorbat 80
    E 434 – Polysorbat 40
    E 435 – Polysorbat 60
    E 436 – Polysorbat 65
    E 440 – Pektin
    E 444 – Saccaroseacetatisobutyrat
    E 445 – Glycerinester aus Wurzelharz
    E 451 – Triphosphate
    E 452 – Polyphosphate
    E 460 – Cellulose
    E 463 – Hydroypropylcellulose
    E 464 – Hydroxypropylmethylcellulose
    E 465 – Methylethylcellulose
    E 469 – Enzymatisch hydrolysierte Natrium-Carboxymethylcellulose
    E 470 a – Salze der Speisefettsäuren
    E 472 b – Milchsäureester von Mono- und Diglyceriden von Fettsäuren
    E 509 – Calciumchlorid
    E 512 – Zinn-II-Chlorid
    E 520 – Aluminiumsulfat
    E 521 – Aliminiumnatriumsulfat
    E 522 – Aluminiumkaliumsulfat
    E 523 – Aluminiumammoniumsulfat
    E 576 – Natriumgluconat
    E 577 – Kaliumgluconat
    E 578 – Calciumgluconat
    E 579 – Eisen-II-gluconat
    E 585 – Eisen-II-laktat
    E 586 – 4-Hexylresorcin
    E 927 b – Carbamid
    E 999 – Quillajaextrakt
    E 1201 – Polyvinylpyrrolidon
    E 1410 – Monostärkephosphat
    E 1412 – Distärkephosphat“
    E 1413 – Phosphatiertes Distärkephosphat
    E 1420 – Acetylierte Stärke
    E 1440 – Hydroxypropylstärke
    E 1442 – Hydroxypropyldistärkephosphat
    E 1450 – Stärkenatriumoctenylsuccinat

Süßungsmittel

Sollen zum süßen Geschmack beitragen.

  • E 420 – Sorbit
    E 421 – Mannit
    E 950 – Acesulfam-K
    E 951 – Aspartam
    E 952 – Cyclamat
    E 953 – Isomalt
    E 954 – Saccharin
    E 955 – Sucralose
    E 957 – Thaumatin
    E 959 – Neohesperidin DC
    E 962 – Aspartam-Acesulfamsalz
    E 965 – Maltit
    E 966 – Lactit
    E 967 – Xylit
    E 968 – Erythrit

Trägerstoffe

Sollen andere Stoffe an sich binden, die sich dadurch zB leichter dosieren lassen.

  • E 426 – Sojabohnen-Polyose
    E 459 – Beta-Cyclodextrin
    E 462 – Ethylcellulose
    E 465 – Methylethylcellulose
    E 466 – Natrium-Carboxymethylcellulose
    E 470 b – Magnesiumsalze der Speisefettsäuren
    E 472 a – Essigsäureester von Mono- und Diglyceriden von Fettsäuren
    E 472 b – Milchsäureester von Mono- und Diglyceriden von Fettsäuren
    E 472 c – Citronensäureester von Mono- und Diglyceriden von Fettsäuren
    E 472 d – Weinsäureester von Mono- und Diglyceriden von Fettsäuren
    E 500 – Natriumcarbonate
    E 504 – Magnesiumcarbonate
    E 511 – Magnesiumchlorid
    E 514 – Natriumsulfate
    E 515 – Kaliumsulfate
    E 516 – Calciumsulfate
    E 551 – Siliciumdioxid
    E 552 – Calciumsilikat
    E 553 b – Talkum
    E 559 – Aluminiumsilikat
    E 570 – Fettsäuren
    E 901 – Bienenwachs
    E 965 – Maltit
    E 968 – Erythrit
    E 1201 – Polyvinylpyrrolidon
    E 1202 – Polyvinylpolypyrrolidon
    E 1404 – Oxidierte Stärke
    E 1410 – Monostärkephosphat
    E 1412 – Distärkephosphat“
    E 1413 – Phosphatiertes Distärkephosphat
    E 1414 – Acetyliertes Distärkephosphat
    E 1420 – Acetylierte Stärke
    E 1422 – Acetyliertes Distärkeadipat
    E 1450 – Stärkenatriumoctenylsuccinat
    E 1505 – Triethylcitrat
    E 1517 – Glycerindiacetat
    E 1518 – Glycerintriacetat
    E 1519 – Benzylalkohol
    E 1520 – Propylenglycol

Treibgase

Sollen als Aufschäummittel fungieren.

  • E 290 – Kohlendioxid
    E 941 – Stickstoff
    E 942 – Distickstoffmonoxid
    E 948 – Sauerstoff
    E 949 – Wasserstoff

Eine Auflistung bedeutet nicht zwangsläufig ein garantiertes Vorkommen in irgendeiner Art Getränk!

UA-22935193-15

Lebensmittelzusatzstoffe („E“)

von Maurice Lesezeit 8 min
0