Konterbrause

Maurice 19. April 2015 0
Konterbrause
  • Geschmack
  • Geruch
  • Design
  • Effekt

„Nach der Sause Konterbrause“ – bislang gibt es kaum eine Lebenslage, für die noch kein Getränk entwickelt wurde. Doch während gerade Dosen mit versprochener Leistungssteigerung bei Müdigkeit ihre großen Erfolg feiern, gibt es auch schlaue Köpfe, die sich Gedanken darüber machen, was man machen kann, wenn man ganz, ganz unten ist. Die Rede ist vom Kater danach, also dem wirklich miesen Gefühl am Morgen nach einem langem Abend mit einer gewissen Menge Alkohol. Konterbrause soll nun dagegen helfen, laut Hinweis tragen die enthaltenen Vitamine (Vitamin B- Mischung) zu einem „normaleren“ Energiestoffwechsel bei. Weiterhin ist auch Salz enthalten, welches in solchen Situationen den Mineralhaushalt in Schwung bringen soll.
Geschmacklich soll es in die Richtung Calamansi und Traube gehen. Zur Aufklärung: Die Calamansi, oder auch Calamondinorange, ist eine Kreuzung aus einer Mandarine und einer Zwergorange.

Geschmack

Der Kohlensäuregehalt ist sehr niedrig gehalten, prickelt aber trotzdem noch leicht im Abgang. Das Aroma ist mehr süßlich als sauer, auch wenn die Calamansi im Allgemeinen als sehr sauer beschrieben wird. Das Getränk ähnelt leicht einer Limonade, ist aber in diesem Punkt durch die leicht durchdringende Note eher „Mandarine“ zuzuordnen, welche bei genauerer Betrachtung relativ spät noch einmal kräftig in Erscheinung tritt.

Geruch

Durch den langen Flaschenhals geht viel verloren und der Geruch ist längst nicht mehr so intensiv, aber auch hier ist Mandarine die klar vorherrschende Frucht.

Erwartungen

In erster Linie machte Konterbrause den Eindruck, als wäre es eine gewöhnliche Zitronenlimonade. Der Geschmack überrascht allerdings deutlich und weicht, wenn auch nicht viel, davon ab. Beschäftigt man sich dann noch intensiver mit der Zubereitung, den Inhaltsstoffen und den Hintergründen, dann wird erst klar, dass das Produkt nicht einfach sinnlos auf den Markt geschmissen, sondern dort viel Arbeit hineingesteckt wurde.

Effekt

Nach einer, in den Worten des Herstellers sogenannten beschwingten Nacht wurde der Selbstversuch mit einer Flasche Konterbrause gestartet und tatsächlich: Statt des nächtlichen, alkoholbedingten Durstes und den starken Kopfschmerzen am nächsten Morgen blieb einzig und allein nur ein leichtes, flaues Gefühl im Magen. Der Nachteil ist, dass das Getränk selber für einen leichten Nachdurst sorgt.

Design

Oben am Flaschenhals findet sich das erste Etikett, auf dem der Schriftzug „Konterbrause“ in Weiß auf schwarzem Untergrund geschrieben steht, darunter die untere Hälfte einer Darstellung von einer Sonne. Das Hauptetikett ist ebenfalls übereinstimmend in den ersten beiden Punkten, statt der Sonne findet sich hier allerdings ein von Flasche zu Flasche variierendes Motiv, zum Beispiel die untere Hälfte einer Discokugel, eines Rettungsringes (usw.). Merkmal ist das umgedrehte „T“ im Namen.

Konterbrause

Fazit

Grundsätzlich ist der der Inhalt doch relativ einfach und wird erst durch die Hintergrundinformationen wie Angaben zur Geschmacksrichtung oder der Wirkungsweise interessant gemacht. Angesichts der Tatsache, dass der Geschmack trotz des entstehenden Nachdurstes ausgesprochen gut und innovativ ist, stellt sich die Frage, ob das Fehlen der auf dem Etikett versprochenen Traube bemängelt werden sollte – ein klares Nein hierzu.
Von der Idee her ist Konterbrause zwar nicht das erste Getränk seiner Art, definitiv aber wirkungsvoll. Hinweis: Man sollte es dennoch nicht übertreiben.

Inhalt: 330ml

Preis: Im Shop umgerechnet 1,45 Euro pro Flasche

Homepage: www.konterbrause.de

Quelle der Fotos: bottleworld.com und facebook.com/konterbrause

VN:F [1.9.22_1171]

Geschmack
Geruch
Design
Preis-Leistung
Rating: 6.6/10 (8 votes cast)

Konterbrause, 6.6 out of 10 based on 8 ratings

UA-22935193-15

Konterbrause

von Maurice Lesezeit 3 min
0