Guampa Energy Drink Pink Grapefruit

Maurice 24. Oktober 2015 1
Guampa Energy Drink Pink Grapefruit
  • Geschmack
  • Geruch
  • Design
  • Effekt
  • Süßstoffe

Stevia ist in aller Munde – im wahrsten Sinne des Wortes. Mittlerweile findet man den Süßstoff in jeder gut bestückten Produktreihe einer Getränkemarke, Energy Drinks gelten da teilweise als Vorreiter auf dem Gebiet. Vor einigen Jahres war der Zuckerersatz in der EU noch verboten, heute springen immer mehr Hersteller auf den fahrenden Zug auf und wollen den Konsumenten etwas Gutes tun.
Mit dabei sind auch einige kleine und noch eher unbekannte Firmen, die lieber ausschließlich auf ein Produkt mit Stevia setzen, als eine Produktreihe mit einer solchen Dose aufzupeppen.
Der Guampa Energy Drink, benannt nach einem speziellen Trinkgefäß aus Südamerika, ist eins davon und es wird Folgendes versprochen: Keine Kalorien und kein Karies durch Zucker und damit ein passendes Getränk für die Menschen, die an Diabetes, Neurodermitis, Zucker- und/oder Sorbitunverträglichkeit leiden. Da Taurin bei der Entwicklung gänzlich rausgelassen wurde, arbeitet man mit Koffein (32mg/100ml), Inosit und Guaraná. Für den Geschmack zuständig ist eine Mischung aus 3.5% Pink Grapefruit, 2.5% Zitrone und 2% Orange.
Doch damit nicht genug, stellt der Hersteller auch noch klar, dass man mit dem Kauf von Guampa Anderen hilft. Pro Dose geht nämlich 1 Cent an eine Stiftung, die in Paraguay Kleinbauern im Anbau von Stevia trainiert, ausbildet und fördert und sie mit Jungpflanzen versorgt.

Geschmack

Die Kohlensäure prickelt an der Zungenspitze und auf der Zunge, spielt für das Aroma an sich allerdings keine Rolle. Der Geschmack setzt sich zusammen aus mehreren Komponenten: Auf der einen Seite ist die Grapefruit zwar vorhanden und von den drei enthaltenen Citrusfrüchten die tonangebende, jedoch bei weitem nicht so stark und kräftig, wie man sie aus anderen Getränken her kennt. Die Brause wirkt an manchen Stellen geringfügig bitter, über weite Strecken aber eher sanft und „dick“, was total untypisch ist. Wie für viele Drinks mit Süßstoffen üblich, wird der Nachgeschmack etwas trocken; man erkennt diese schwach, das Stevia fällt jedoch nicht negativ auf.

Geruch

Erst in diesem Punkt wird richtig deutlich, dass Grapefruit vorhanden ist. Man merkt zwar den Unterschied zu einer gezuckerten Mischung, die Abweichung ist aber nur minimal und von daher kann man von einem allseits bekannten, wenig künstlichen Geruch sprechen.

Erwartungen

Im Laufe der Zeit waren die Erwartungen an Stevia-Getränke hinsichtlich der Süßung nicht mehr allzu schlecht und wurden in diesem Fall auch erfüllt. Das Beimischen funktionierte reibungslos, es sind keine ins Unangenehme ausschlagende Schwankungen vorhanden. Damit kommt man aber zum Problem des Geschmacks selber, der normalerweise im Vordergrund stehen sollte und bei Citrusgetränken gängigerweise durch die Kräftigkeit zum Ausdruck gebracht wird.

Effekt

Auch ohne Taurin und herkömmlichen Zucker erlebt man bei Guampa eine Leistungssteigerung, die sich aktuell durch erhöhte Aufmerksamkeit und leichte Angespanntheit auszeichnet. Ein Unterschied zu „normalen“ Energy Drinks ist nicht erkennbar.

Design

Der Untergrund der Dose ist in einem dunklen Dschungelgrün gehalten. Auf der Front sitzt oben eine Art Zertifikat, auf dem die Vorteile des Getränks noch einmal kurz gelistet sind und dann mittig das Logo der Firma. Über dem vertikalen weißen „Guampa“, wobei das „m“ in einem hellen Grün geschrieben wurde, sitzt ein ebenfalls hellgrüner Tukan. Unter dem Schriftzug finden sich die Worte „Refreshing Energy Drink Pink Grapefruit“. An den Rändern der Dose ranken sich in jeder Ecke Pflanzen zur Mitte hin.
Gerade vor dem Hintergrund, dass viele Getränke mit Stevia als „Grüne Getränke“ bezeichnet werden, ist die Analogie zum südamerikanischen Dschungel dabei gut gelungen.

(c) Energized

(c) Energized

Fazit

Gerade die Grapefruit darf ruhig mal bitter sein, wenn sie durch eine entsprechende Süße wieder ausgeglichen wird. Hier fehlt es leider an allem, auch wenn das Ausbleiben der negativen Nebeneffekte bei der Verwendung von Zuckerersätzen wiederum als positiv gewertet werden kann und muss. Vom Fruchtgehalt kommt nur spärlich etwas durch und so bleibt man quasi buchstäblich auf dem Trockenen sitzen. Lobend zu bemerken ist, dass trotz des Defizits im Aroma das Getränk an keiner Stelle wässrig wirkt, sondern durchgehend angenehm dicklich. Die Idee und die Spenden kann man anerkennen, im Geschmackstest gibt es dafür indes keine Punkte.

Das Problem mit Stevia

Durch die Werbeindustrie wird Stevia als der beste und gesündeste Zuckerersatz angepriesen, der zudem noch pflanzlich ist. Das ist von den Fakten her erst einmal falsch: Wer Aspartam und Co. als Chemie schimpft, der muss auch bedenken, dass die süßen Stevioglykoside erst in chemischen Verfahren aus den Blättern extrahiert werden.
Weiterhin sind mit Stevia versetzte Produkte und gerade Getränke nicht zwangsweise gesünder als andere. Hier könnte leider ein falscher Eindruck entstehen, der suggeriert, dass man „solche Lebensmittel unbedenklich konsumier[en kann], da sie vermeintlich keinen Einfluss auf den Blutzuckerspiegel oder das Gewicht haben“, so der Verband der Diabetesberatungs- und Schulungsberufe (VDBD). Ob Stevia für Diabetiker ein besserer Zuckerersatz ist oder nur eine weitere Möglichkeit, darüber streitet sich die Wissenschaft.

Inhalt: 250ml

Preis: Im hauseigenen Onlineshop umgerechnet 1,75 Euro inkl. Pfand.

Homepage: www.guampa-energy.de

VN:F [1.9.22_1171]

Geschmack
Geruch
Design
Preis-Leistung
Rating: 8.1/10 (18 votes cast)

Guampa Energy Drink Pink Grapefruit, 8.1 out of 10 based on 18 ratings

UA-22935193-15

Guampa Energy Drink Pink Grapefruit

von Maurice Lesezeit 4 min
1