Burn Energy Drink

Maurice 9. Oktober 2012 0
Burn Energy Drink
  • Geschmack
  • Geruch
  • Design
  • Effekt

Mit diesem Beitrag möchte ich zuallererst meine Aussage vom letzten Burn-Test zurückziehen, dass die Firma keine Testprodukte sendet. Möge der Sinneswandel nach der letzten Absage auch irgendeinen Grund haben, so halte ich nun doch ein Paket aus Österreich in den Händen, aus dem ich euch zwei Produkte vorstellen möchte. Fangen wir mit dem Burn Original an, dem Standard-Drink aus dem Sortiment, das leider nicht in Deutschland erhältlich ist, dafür aber in den umliegenden Ländern Dänemark, Holland, Frankreich oder auch dem Herstellerland Österreich.
Auf den ersten Blick sieht Burn Original aus wie ein klassischer Red Bull Klon, mit 32mg Koffein pro 100ml sowie 0,4% Taurin. Aber hoffen wir mal, dass es wie bei Rockstar ist, und die Marke seinen ganz eigenen Geschmack hat.. 

Geschmack

Bei Burn handelt es sich doch um eine Red Bull Kopie, die aber im Gegensatz zu vielen anderen gut schmeckt. Der allseits bekannte „Gummibärchen-Geschmack“ ist hier irgendwie sehr ausgeprägt, da die Süße die Säure übertrumpft aber auch seine Intensivität in den Vordergrund stellen kann, da eher wenig Kohlensäure vorhanden ist. Vom Geschmack her geht es fast schon in die Richtung von Rockstar!

Geruch

Geruch wie Geschmack, das Süße gibt hier alles und ist damit auch hier dem Rockstar näher als einem Red Bull.

Erwartungen

Ehrlich gesagt bin ich davon ausgegangen, dass Burn aufgrund des Statuses, den er in Europa genießt, wirklich einen ganz eigenen Geschmack hat. Das trifft nur halbwegs zu, insofern man eine Mischung aus dem roten Bullen und Rockstar als „eigen“ bezeichnen kann. 

Effekt

Hier kehrt das Produkt wieder zum Standard zurück, der in fast ganz Europa derselbe ist. Eine Dose sorgt je nach körperlichen Zustand für Wachheit und einem kleinen Konzentrationsschub, wer den richtigen Kick haben will, sollte sich dann die 485ml Dose kaufen.

Design

Der Hintergrund ist schlicht schwarz gehalten, auf ihm sieht man eine Flamme, die vom Silber (unten) ins Orange (darüber) verläuft und mit der Unterschrift „burn energy drink“ für einen gewissen Wiedererkennungswert sorgt.

Special: Burn ist einer der wenigen Energy Drinks, die sich ihr eigenes Logo auf den Tabs leisten können. Anstelle der ausgestanzten Öffnung findet man hier die Flamme auf rotem Hintergrund.

burn_energy_dink_48_x_250_ml_ds_ew

Fazit

Auch wenn ich aufgrund der Vormachtstellung von Coca Cola auf dem Getränkemarkt gegen eine Einmischung der Firma in die „Energy Drink Branche“ bin, bin ich zufrieden mit dem Produkt aus dem Hause. Zwar hätte man erwarten können, dass man mit dem Geld, dass die wertvollste Marke der Welt besitzt, etwas Eigenes hätte entwickeln können, aber Burn ist ein Getränk, dass man genießen kann, ohne das Gesicht zu verziehen. Zwar gibt es Drinks, die besser sind, aber das wird wieder ausgeglichen durch die anderen Flavours aus dem Portfolio, die wirklich herausragend sind.

Inhalt: 250ml

Preis: Vorteil ist, dass man das Getränk schon für einen Preis von knapp 1 Euro bekommt, in manchen Ländern ist es sogar noch billiger.

Homepage: www.burn.com

VN:F [1.9.22_1171]

Geschmack
Geruch
Design
Preis-Leistung
Rating: 8.2/10 (14 votes cast)

Burn Energy Drink, 8.2 out of 10 based on 14 ratings

UA-22935193-15

Burn Energy Drink

von Maurice Lesezeit 3 min
0