Kanne-Brottrunk

Maurice 4. November 2012 1
Kanne-Brottrunk
  • Geschmack
  • Geruch
  • Design

Es ist nicht nur unsere Aufgabe, aus der Welt der Zuckerdrinks zu berichten, manchmal finden wir auch Kuriositäten, die wir euch unbedingt vorstellen müssen. Folgendes Getränk aus dem Hause Kanne ist seit knapp 30 Jahren auf dem Markt, fiel mir aber erst vor einigen Wochen beim Einkauf auf. Kurios ist dabei nicht nur der Geschmack, sondern auch, dass es einzigartig ist, will sagen nur von einer einzigen Firma hergestellt wird. Wer den Namen „Brottrunk“ hört, denkt unweigerlich sofort an Brot – und das ist es auch. Jahrelang wurde daran gefeilscht, bevor man es dem Markt übergab. Inhaltsstoffe sind Wasser aus der hauseigenen Quelle und Brot aus gemahlenem Weizen, Roggen und Hafer, Steinsalz und hauseigenem Natursauerteig. Erst backt man das Brot und dann versetzt man es 6 Monate lang mit dem Quellwasser, nach dem Gärprozess filtert man es und füllt es ab. Das Ganze ist ohne Alkohol, ohne Kohlensäure und verdauungsfördernd (Milchsäurebakterien & Vitamine A, B1, B2, B6, B12, C, D, E, Biotin, Niacin, Folsäure und Pantothensäure). Ob das wirklich so schmeckt, als würde man Brot trinken, wird sich nun feststellen lassen.

Vorab will ich sagen, dass ich kein Mensch bin, der jeden Tag Bioprodukte und andere gesunde Lebensmittel zu sich nimmt, von daher vielleicht gewisse Sachen auch nicht gewohnt ist. 

Geschmack

Es ist extreme Geschmackssache; entweder du liebst es, oder du willst die Finger davon lassen. Ich gehöre zur zweiten Kategorie. Es ist aber so, wie man es sich vorstellt: Ein fast schon süßes Weizenbrot, das mit frischem Wasser versetzt wurde. Geschmacklich eine Wucht, die Geschmacksnerven werden sehr intensiv in Anspruch genommen. Vor allem die hinteren bekommen es mit dem Sauren zu tun. Ein guter Vergleich: Man isst ein Brot und spült mit Wasser nach.

Geruch

Es riecht, wie es schmeckt. Einziger Unterschied ist, dass das Saure hier ein wenig mehr durchkommt und der Brotgeschmack stärker ist als der Wasserzusatz.

Erwartungen

So aufgeregt war ich fast noch nie vor einem Test, immerhin ist es das außergewöhnlichste, was ich bisher in einem Laden gefunden habe. Um ehrlich zu sein, habe ich mir bei „Brottrunk“ ein Getränk vorgestellt, bei dem das Wasser überwiegt und das Brot nur einen kleinen Teil bildet.

Effekt

Als Lebensmittel darf nicht mit Gesundheitsförderung geworben werden, aber Fakt ist, dass es in einigen klinischen Einrichtungen eingesetzt wird, mit dem Ziel, das Immunsystem zu stärken und die Verdauung anzuregen.

Design

Die Flasche ist mit einem simplen Etikett versehen, das in einem Naturgrün (biologisch) gehalten ist, auf dem ganz ohne große Aufmachung unterhalb des „Brottrunk“ und dem darunterliegenden roten Balken („Ein nicht alkoholisches Getränk – gärtrüb) alles Wichtige zum Getränk geschrieben wurde.

Kanne_Brottrunk

Fazit

Wie schon erwähnt, entweder du liebst es, oder du lässt es. Auf jeden Fall ist es kein Getränk für neumodische Menschen, sondern eher für welche, die einem gesunden Lebensstil nachgehen. Die Idee, ein Getränk mit Brotgeschmack herzustellen, ist für einen Menschen wie mich einfach nur beeindruckend – für andere, die es vielleicht schon viel früher entdeckt haben völlig normal.

Inhalt: 750ml 

Preis: Ich kann mir gut vorstellen, dass die Herstellung einiges kostet, von daher kann ich auch den Preis von 1,99 Euro nachvollziehen.

Homepage: www.kanne-brottrunk.de

VN:F [1.9.22_1171]

Geschmack
Geruch
Design
Preis-Leistung
Rating: 7.8/10 (4 votes cast)

Kanne-Brottrunk, 7.8 out of 10 based on 4 ratings

UA-22935193-15

Kanne-Brottrunk

von Maurice Lesezeit 3 min
1