1. FC Köln: Bundesligaspiel am Sonntag im Zeichen des Energy Drinks

Maurice 24. September 2016 0
1. FC Köln: Bundesligaspiel am Sonntag im Zeichen des Energy Drinks

Ironie statt Hass: Das Bundesligaspiel am Sonntag, den 25.09., steht ganz im Sinne zweier Energy Drinks. Der 1. FC Köln empfängt um 17.30 den Aufsteiger RB Leipzig, der Kölsche Sponsor REWE hat sich dazu etwas ganz Besonderes einfallen lassen.

Statt der normalen Brustwerbung mit dem Schriftzug des Discounters wird nun beim Heimspiel für den hauseigenen Energy Drink „Maximal G“ geworben. „Jetzt können wir Red Bull als das Kultgetränk mit unserer neuen Eigenmarke Maximal G spielerisch frech im direkten Vergleich herausfordern“, sagt Rewe-Vorstand Lionel Souque.

Maximal G vs RB

Auch wenn „RB“ beim Ost-Verein offiziell für „Rasenball-Sport“ steht, so steht der Klub weiterhin in den Büchern des Energy-Konzerns aus Österreich, welcher seit der Übernahme im Jahre 2009 durch kräftige Finanzspritzen einen Aufstieg von der Oberliga bis ins Oberhaus des deutschen Fußballs verzeichnen konnten. Dies zog Fan-Proteste und Antipathie aus vielen Richtungen mit sich, Tradition stünde in diesem Sport immer noch über dem Kommerz. Die Reaktionen auf die jetzige Aktion sind demnach zwiegespalten: Während die einen dies als netten Gag mit ernstem Hintergrund (siehe unten) sahen, sagen Netz-Reaktionen auch aus, dass die Abneigung gegen den Leiziger Verein nicht weiter geschürt werden müsse.

Natürlich handelt es sich hierbei nicht einfach um einen lustig gemeinten Scherz des Rewe-Konzerns (auch wenn es als solcher angesehen werden soll), ein möglicher Auslöser könnte ebenso die Listung Red Bulls beim Discounter-Konkurrenten Lidl sein, welcher einen ziemlichen Preissturz für das Getränk mit sich brachte. Bleibt abzuwarten, wer heute im RheinEnergy-Stadion mehr Energie vorzuweisen hat. Die Bullen aus Leipzig oder die Böcke aus Köln.

Fotos: ReweGroup/Thomas Faehnrich

UA-22935193-15

1. FC Köln: Bundesligaspiel am Sonntag im Zeichen des Energy Drinks

von Maurice Lesezeit 1 min
0