6 Fragen an… James Rotunda, den umweltfreundlichen Dosensammler

Maurice 28. Oktober 2013 0
6 Fragen an… James Rotunda, den umweltfreundlichen Dosensammler

Auf der Suche nach einem Thema für einen neuen Artikel sprang uns beim Scrollen durch ein Soziales Netzwerk ein besonderer Post ins Auge.
Er wurde verfasst von James Rotunda, 51 Jahre alt, aus Racine, Wisconsin, USA. James baut seine Sammlung seit seiner Jugend auf, und ist stolz auf das, was er bisher erreicht hat. Unter Sammlern genießt er mittlerweile ein hohes Ansehen, was ihn vielleicht auch zu folgendem Schritt bewegt hat:
Da die USA anscheinend ein Problem mit dem Recyclen von Dosen und ähnlichen Behältern hat – dort gibt es noch kein einheitliches Pfandsystem-, hat er es sich zur Aufgabe gemacht, seine Sammlung nur noch aus Dosen aufzubauen, die bereits weggeworfen wurden. Nun tritt er als „umweltfreundlicher Dosensammler“ auf, der andere Liebhaber dazu aufruft, es ihm gleichzutun.

James' Funde aus den jahren '75-'76

James‘ Funde aus den Jahren ’75-’76

Wir haben mit ihm über seine Beweggründe gesprochen und dabei interessante Dinge erfahren.

(Das Interview wurde auf Englisch geführt. Dabei wurde der Sinn der Aussage übersetzt.)

1) Energized: Wie lange sammelst du schon, welche Art von Getränken befinden sich in deiner Sammlung und wie viele sind in der Zeit schon zusammengekommen?

James Rotunda: Angefangen habe ich schon früh in den 70ern mit dem Sammeln von Soda Dosen und alkoholfreiem Bier. Später sind dann auch Energy Drinks dazugekommen, sodass ich mittlerweile über eine Sammlung von mehr als 4000 Dosen und Flaschen verfüge.

2) Energized: Was macht dich zu einem umweltfreundlichen Dosensammler?

James Rotunda: Ich würde mich selber als umweltfreundlichen Sammler bezeichnen, weil ich tausende von recyclebaren Dosen davor bewahrt habe, entweder auf der Müllhalde oder gar im Straßengraben zu landen.

3) Energized: Fehlt dir beim Sammeln der leeren Dosen nicht ein wenig das Probieren der Getränke?

James Rotunda: Nein. Natürlich muss ich mir mein Trinken auch aus dem Supermarkt kaufen, und ich versuche auch, jedes Produkt mindestens einmal probiert zu haben. Sollte ich aber tatsächlich bei Durst eine Dose kaufen, wird die entweder danach verkauft, ich tausche sie gegen andere Dosen oder sie landet vorerst in meiner Sammlung.

4) Energized: Wir hörten, dass du versuchst, andere Sammler dazu anzuregen, es dir gleichzutun,
sodass sie ihre Dosen nur noch aus dem Abfall zu beziehen. Was bewegt dich dazu und
wie willst du das anstellen?

James Rotunda: Aktuell kann ich nicht mehr versuchen als zu ermahnen und zu sagen, dass ich nur noch mit Leuten tausche, die es mir gleichtun.

5) Energized: Ist es nicht ironisch, dass gerade das Sammeln von (vollen, gekauften) Getränkedosen von manchen Menschen als „Sammeln von Müll“ angesehen wird und du nun versuchst, andere Sammler dazu zu bewegen, nur noch weggeworfene Dosen zu nehmen und nicht mehr die vollen aus dem Supermarkt, die sie sich selber kaufen?

James Rotunda: Man muss ganz einfach den Grund dahinter sehen. Es gibt kein einheitliches Pfandsystem und in vielen Staaten der USA, sowie auch einigen anderen Ländern, ist es gesetzlich verboten, recyclebare Behälter in den Müll zu werfen. Will sagen, Leute, die das machen, begehen damit eigentlich eine Straftat.. die Dose wegzuschmeißen ist illegal, das Sammeln nicht.

6) Energized: Hast du noch einige Worte an unsere Leser und andere Sammler?

James Rotunda: Ja. An alle Sammler: Ich bin stolz darauf, sagen zu können, dass ich ein umweltfreundlicher Dosensammler bin. Von jetzt an werde ich also nur noch Tauschartikel akzeptieren, die an der Lasche geöffnet sind und in Containern, verlassenen Gebäuden oder Straßengräben (oä.) gefunden wurden. Keine selbst-gekauften Getränke mehr!
Wie ihr jetzt wisst, ist es bei uns illegal, diese Art von Behältern in den Müll zu entsorgen.. Schämt euch nicht, diese aus dem Müll oder vom Boden zu nehmen, denn: Diese Person, die die Dose dort hingepackt hat, hat gegen das Gesetz verstoßen!

Wir hoffen, dass James mit seinem Vorhaben Erfolg hat und wünschen ihm alles Gute.

UA-22935193-15

6 Fragen an… James Rotunda, den umweltfreundlichen Dosensammler

von Maurice Lesezeit 3 min
0